Lichterbäume im Innenhof

Alle Jahre wieder …
Unsere Bäume wachsen in den Himmel, werfen schon mächtig Schatten und leuchten von einem Jahr ins nächste. Verketten im Leuchten Vergangenheit mit Zukunft. Corona kann manchmal auch weit weg sein wie immer wieder das gute neue Jahr. Hiermit sei es  Allen und Allem gewünscht.

In welcher Welt werden unsere Kinder leben?

Han­ne­mann, 61, hält den ein­zi­gen Lehr­stuhl für Wohn­so­zio­lo­gie in Deutsch­land.
Sie er­forscht an der Uni­ver­si­tät Stutt­gart, wie die Räu­me be­schaf­fen
sein soll­ten, in de­nen Men­schen le­ben.

Han­ne­mann: Die Kli­ma­kri­se ist mitt­ler­wei­le so fort­ge­schrit­ten, dass wir je­den Qua­drat­me­ter un­be­bau­te Flä­che in un­se­rem Land schüt­zen soll­ten. Uns feh­len Bäu­me, aber kei­ne frei ste­hen­den Ge­bäu­de aus Be­ton und Stein, in de­nen dann durch­schnitt­lich ge­ra­de mal vier Leu­te woh­nen. Das wis­sen auch alle Ver­ant­wort­li­chen. Trotz­dem wer­den Ein­fa­mi­li­en­häu­ser in Deutsch­land durch das Bau­kin­der­geld, die Pend­ler­pau­scha­le und an­de­re Steu­er­vor­tei­le ge­för­dert wie kei­ne an­de­re Wohn­form. Das ist öko­lo­gi­scher Wahn­sinn und auch so­zi­al frag­wür­dig. Die klas­si­schen Ein­fa­mi­li­en­haus­sied­lun­gen ver­ur­sa­chen ja enor­me all­ge­mei­ne Kos­ten für Stra­ßen, Bus­hal­te­stel­len und an­de­re In­fra­struk­tur.
Quelle: Der Spiegel 11/2021


Unser Weg in Momentaufnahmen